Prozess

Ein Glas wie das ONE for ALL kann man sich nicht
ausdenken - es muss entwickelt werden! Dieser
Prozess dauerte mehr als zwei Jahre. In über 80
Verkostungsrunden entstand aus einem Grundmuster
die Evolution und schließlich das finale Glas.
Hunderte Weine wurde immer wieder neu verkostet -
aus dem jeweils weiter entwickeltem Glas. Viele
Sommeliers und Winzer trugen zu einem objektivem
Ergebnis bei.

Das Glas ist im unteren Bereich bauchig gestaltet,
damit der Wein auf einer großen Oberflächemöglichst
viel Sauerstoff bekommt, um seine Aromen freizu-
setzen. Die schmale Öffnung bündelt die Aromen und
bringt das Getränk automatisch auf die Zungenmitte,
sodass es sich optimal im Mund verteilt. Ich empfehle
das kleine Glas als professionelles Verkostungsglas
und geeignet für Champagner, Sekt, Weiß- und Rosé-
weine, Sherry, Port und hochwertige Spirituosen.
Das größere ist ein hervorragendes Genussglas und
eignet sich für Rotweine jeder Rebsorte und Herkunft.